Die wichtigsten Fakten - auf einen Blick

SCHREBERjugend - wer denkt da nicht zuerst an die Schreber- und Kleingärten. Aber es ist anders als man denkt ...

Die Geschichte der Schreberjugend beginnt in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Sie ist eng verbunden mit der "Schrebergartenbewegung" und hat viele Höhen und Tiefen erfahren.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges gründeten sich neue Schreberjugendgruppen, die sich als erste in Norddeutschland zur "Arbeitsgemeinschaft Schreberjugend" zusammenschlossen. 1951 war der überregionale Aufbau soweit abgeschlossen, daß auf dem Verbandstag Deutscher Kleingärtner in Hannover die "Deutsche Schreberjugend" als eigenständiger und unabhängiger Jugendverband gegründet werden konnte.

Somit können wir Niedersachsen als die Wiege der Deutschen Schreberjugend in der Bundesrepublik Deutschland bezeichnen.

Mit den Kleingartenvereinen und Zusammenschlüssen der Gartenfreunde Niedersachsens arbeiten wir partnerschaftlich zusammen.

Die Deutsche Schreberjugend Landesverband Niedersachsen e.V. wurde 1961 als Träger der freien Jugendhilfe vom Niedersächsischen Kultusministerium anerkannt.

Sie setzt sich für die Erfüllung der Grundrechte des Grundgesetzes in Deutschland ein. Organisationen und Gruppierungen mit faschistischem Charakter sowie solche, die dem Rassismus huldigen oder die internationale Verständigung blockieren, scheiden als Kooperationspartner der Deutschen Schreberjugend aus.