Gender Mainstreaming  

Das Mädchenprojekt MiffiRamika (2000-2010)

Geschlechtergerechtigkeit ist ein wichtiges Thema für uns, denn: Männer und Frauen- Mädchen und Jungs sollen überall die gleichen Chancen haben und dabei sein können! Dafür setzten auch wir uns ein. Ein Projekt zur Mädchenförderung war das Mädchenprojekt: MIFFI- RAMIKA welches 10 Jahre in der Schreberjugend Niedersachsen erfolgreich lief. Der Name setzt sich aus den Gründerinnen der damaligen Initiative von Jugendlichen zusammen: Miriam, Steffi, Ramona und Annika. Sie sollte als Plattform für junge Mädchen und Frauen im Verband dienen und beteiligte sich auch an vielen Aktionen im Verbandsgeschehen (z.B. Stand bei der Mädchenmesse des LJR Nds. oder Next Vote) und initiierte auch eigene Aktionen wie das Traumbuch: „Mädchenträume“. Ganz gezielt wurden auch im Rahmen von Gender Mainstreaming klassische Rollen und Aktionen „vertauscht“ um so die Perspektiven zu ändern und neue Sichtweisen bei den Jugendlichen zu generieren. Ein Beispiel dafür wäre der typische Aktionsabend bei einer Ferienfreizeit an dem einmal die Mädchen Nachtsport trieben und die Jungs Traumreisen und Gesichtsmasken machten – diese wurden vorher vom jeweiligen anderen Geschlecht für die Teilnehmenden vorbereitet. Theoretisch unterstützt wurden unsere Aktionen von Gruppenarbeit  und Übungen zu beiden Geschlechtern und der Meinungsabfrage zum jeweils anderen. Selbstbewusst sein und offen gegenüber Vorurteilen und Stereotypen sein – das sind unsere Ziele bei dieser Arbeit!   

 

 

 

 Miffi Ramika