Tag 1: Eine Überraschungsparty für Schrebby!

Wie können die Osterferien besser anfangen als mit einem Bus voller lustiger Leute und ganz viel Sonnenschein? Genau: Mit einer Überraschungsparty! 

Nach vielen Spielen, viel kompliziertem Namenlernen und einem etwas anderen Geländerunggang in der Sonne haben wir den Rittersaal dekoriert. In der Osterecke hoppeln Hasen, in der Weihnachtsecke steht ein Adventskranz und in der Geburtstagspartyecke hängen bunte Luftballons und Luftschlangen. Wenn das nicht zum Feiern einlädt?!

Der Begrüßungsabend in Kurzfassung: Der schusselige Weihnachtsmann hat Schrebbys Geburtstag verpennt und schickt schnell eine Einladung per Mail an alle seine Freunde. Zum Glück hat jeder eine tolle Idee für eine gelungene Überraschungsfeier.

Osterhase, die Einschulung, der Lebkuchenmann, Sankt Martin, der Engel, die heiligen drei Könige, der Pastor und der Bräutigam, der Weihnachtsmann sowie die Oktoberfest-Gaudi machen sich auf den Weg zu Schrebby. Nach einem kleinen Ständchen gibt es eine tolle Torte, ein buntes Tischfeuerwerk und ein großes Geschenk: In dieser Woche darf er jeden Tag feiern!

Was danach kommt, weiß wirklich jedes Kind: DISCO!!!

Morgen reist das A-Team an, dann ist die Burg-Familie endlich komplett.

 

 


Tag 2: Es ostert auf der Katlenburg

Heute kommen unsere News von den Teilnehmer-inne-n des Praxis Projekts. Hier ein paar Gedanken, was in den letzten 1 1/2 Tagen besonders schön war:

Noah:
Ich fand den gestrigen Begrüßungsabend echt super, das Schauspiel am Anfang war total witzig und kreativ. I like!

Lucas:
Ich fand das Essen gut, weil es Spaghetti gab.

Anna-Lena:
Ich fand gut, dass es nicht die übliche langweilige Feuerbelehrung gab, sondern nur eine kurze.

Chantale:
Es ist toll, dass das Wetter so schön ist und man sich keine Jacke anziehen muss.

Lena:
Die erste Nacht im Zimmer war voll cool!

Felix:
Ich fand gut, dass wir viele Spiele gespielt haben.

Lea:
Gestern Abend haben wir Disco gemacht; das war voll lustig, denn wir haben verrückt getanzt!

Nicolas:
Der Begrüßungsabend und die Teamer sind ganz nett.

Melvin:
Das Frühstück war lecker und danach haben wir coole Spiele gespielt.

Tim:
Ich finde es hier sehr gut, weil es großen Spaß macht.

Alana:
Manche Spiele, wie "Ente, Ente, Gans" haben mir gefallen - es war cool!

Martina:
Ich fand die Disco schön, weil man sich richtig austoben konnte!

Lev:
Mir gefallen die Zimmer sehr gut.

Thilo:
Ich fand gut, dass wir so viele Spiele gespielt haben.

Luis:
Als wir abends ins Bett mussten, war es sehr lustig, weil wir noch ein bisschen LEISE (!!!!) geredet haben. ;-)

Marlene:
Ich mag die Laufspiele!

Efim:
Ich finde gut, dass wir gespielt haben

Leon:
Ich finde es toll, dass wir schönes Wetter haben und deswegen oft rausgehen.

 


Tag 3: Ein echter Ralley-Tag

Am Dienstag war der Burgberg Schauplatz vieler toller Aktion. Den ganzen Nachmittag wirbelten Kinder und Jugendliche von Station zu Station und lösten Aufgaben, spielen Spiele und gewannen bei lustigen Wettkämpfen. Besonders beliebt war erstaunlicherweise das "Kinderschminken", denn zum Schluss hatte wirklich jeder einen Farbtupfer im Gesicht.

Am Abend genossen wir das knisternde Lagerfeuer und Gitarrenmusik - und eine weitere Jagd über den Burgberg. Im Grunde stellte sich nur die Frage: Sollen wir wirklich traurig sein, dass die Hälfte der Woche schon vorbei ist oder uns lieber auf die zweite Hälfte freuen? Wir haben uns für letzteres entschieden, denn eigentlich sind wir ja jetzt erst richtig angekommen...

   

 


Tag 5: Drei Hochzeiten und ein Spinnennetz!

Hallo Leute,

dieser Tag startete für uns - das Seminar - mit ein paar Teamspielen, unter anderem dem Spinnennetz. Nach dem Mittagessen fuhren alle mit dem Bus nach Göttingen. Das Praxisprojekt und das Seminar stiegen in der Innenstadt aus um schließlich eine Synagoge zu besuchen, in der uns viel über das Judentum erzählt wurde. Die Kinder fuhren weiter bis zum Schwimmbad und verbrachten dort einen spaßigen Nachmittag. Abends haben die Teamer einen Hochzeitsabend auf die Beine gestellt, bei dem es nach vielen lustigen Spielen drei Gewinnerpaare gab, die letztendlich während einer großen Zeremonie miteinander "verheiratet" wurden. Anschließend gab es Disco.
Es war ein schöner und spannender Tag.

Gute Nacht,
Euer Semi

 

 


Tag 6: Oh, Tannenbaum!

Heute kommen unsere News wieder von den Teilnehmer-inne-n des Praxis Projekts. Hier erzählen sie von ihrer Burgwoche und haben die spannendsten Sachen kurz für dich zusammengefasst:

Hochzeitsabend:
Der Hochzeitsabend war wirklich toll - am allerbesten war allerdings, dass Leon und Luis "geheiratet" haben. Auch Hendrik der Pastor war cool. Die Waffeln von den A-Team-Damen waren echt lecker und die Musik gut. Und weil sie so gut war, haben wir hinterher noch Party gemacht.

Turnhalle:
Die Spiele in Gruppen, wie z. B. Brennball und Zombieball, haben Spaß gemacht. Anschließend haben wir Handball und Fußball gespielt. Wir haben uns gefreut, dass wir endlich in die Turnhalle durften.

Spiele:
Mit Abstand am besten ist STRATEGO!!!!!! Bei diesem Geländespiel geht es um Schnelligkeit, strategisches Denken und Geschicklichkeit. Aber auch die Teamspiele haben Spaß gemacht, auch wenn sie manchmal knifflig waren und wir ein bisschen gebraucht haben, bis wir auf die Lösung gekommen sind. Aber eigentlich sind wir für alle Spieleideen, die unsere Teamer bislang hatten, zu begeistern.

Kreativeinheiten:
Das Coolste am immerwährenden Kalender ist eindeutig das Deckblatt, das wir mit Window-Colour so bemalen durften, wie wir wollten. Dadurch entstanden 19 kunterbunte Kunstwerke. Für die einzelnen Monate haben wir Collagen aus Zeitschriften gebastelt und auf der letzten Seite haben alle unterschrieben.
Die Idee mit den Knallbonbons hört sich witzig an - mal sehen, wie sie werden...!

Bergfest:
Sowohl das Teamprojekt als auch das Seminar haben eine Rallye mit vielen Stationen vorbereitet, bei denen wir zum Teil bis an unsere Grenzen gegangen sind. Am Bergfestabend haben wir Lagerfeuer gemacht und gegrillt und auch zu lauschiger Gitarrenmusik gemeinsam gesungen. Als die Kinder im Bett waren, haben wir noch lustige Spiele gespielt und den Abend in vollen Zügen genossen.