Sülfmeisterspiele 2011 in Lüneburg

Bei schönstem Sonnenschein schien die Mission der Gartenfreunde am ersten Oktoberwochenende eine Sache der Ehre. Das Team der Gartenfreunde Lüneburg präsentierte sich gemeinsam mit der Schreberjugend Niedersachsen als starke und junge Mannschaft. Nachdem am 01. Oktober Gartenfreunde und Schreberjugend gemeinsam grillten, wurde es ernst. Die Proben für die am folgenden Tage stattfindenden Wettkämpfe um den Sülfmeistertitel 2011 fanden bei allen Teilnehmer-inne-n großen Anspruch. Ein Erreichen der Viertelfinalrunde war für unser Team das Ziel. Die Auslosung der Wettkampfgegner in unserer Gruppe war mit den mehrmaligen Sülfmeisterteams der Wochenmarktbeschicker und des SaLü eine harte Nuss zu knacken.

Beim Holzsägen und Holzstapeln konnten wir sehr gute Zeiten erreichen. Der Soletransport wurde von einem kleinen Stolpern dann doch noch mit einem respektablen Ergebnis absolviert. Im vierten Spiel konnte Viviane Prostka von der Schreberjugend Niedersachsen beim Heißen Draht im Stechen mit der Feuerwehr und der Handwerkskammer, für uns entscheiden. Somit war der Weg ins Viertelfinale geebnet. Beim Kogelauf haben dann Julia Möller, Nina Pauluth, Enrico Sehnert und Nico Calovius ihr bestes gegeben und plötzlich stand das Team im Halbfinale. Alle konnten es bis zum Montagmittag nicht fassen, aber wir hatten die Hand am Fass. Das Halbfinale konnten wir dann als drittplatzierte zeitgleich mit den Handwerkern abschließen. Ein Wahnsinns Ergebnis, dass uns fürs nächste Jahr schon jetzt motiviert. Gemeinsame Trainingswochenenden sollten schon rechtzeitig geplant werden.

Bedanken möchte sich das Team an dieser Stelle bei den Vereinen Schildstein, Krähensaal und Pferdeteich für die tolle Unterstützung in diesem Jahr. Die Unterstützung unserer Schreberjugend hat wesentlich zum Gelingen unserer Mission beigetragen. So wurden das gemeinsame Training, die Wettkämpfe und der abschließende Festumzug zu einem unvergessenen Event. Ein Festumzug ohne unseren Fanfarenzug der Schreberjugend Hannover ist mittlerweile undenkbar. Erste Reaktionen waren, „wir kommen wieder“, „nächstes Jahr wollen wir ins Finale“ oder „was kann uns jetzt noch aufhalten“.

Danke an alle Beteiligten.

Andreas Calovius

 

 

 

Was sind die Sülfmeisterspiele

Mehr Infos und die Ergebnisse der diesjährigen Spiele gibt es direkt auf der Internetpräsenz der Stadt Lüneburg.

 

 

Beim Holzsägen und Holzstapeln konnten wir sehr gute Zeiten erreichen. Der Soletransport

wurde von einem kleinen Stolpern dann doch noch mit einem respektablen Ergebnis absolviert. Im vierten Spiel konnte Viviane Prostka von der Schreberjugend Niedersachsen beim Heißen Draht im Stechen mit der Feuerwehr und der Handwerkskammer, für uns entscheiden. Somit war der Weg ins Viertelfinale geebnet. Beim Kogelauf haben dann Julia Möller, Nina Pauluth, Enrico Sehnert und Nico Calovius ihr bestes gegeben und plötzlich stand das Team im Halbfinale. Alle konnten es bis zum Montagmittag nicht fassen, aber wir hatten die Hand am Fass. Das Halbfinale konnten wir dann als drittplatzierte zeitgleich mit den Handwerkern abschließen. Ein Wahnsinns Ergebnis, dass uns fürs nächste Jahr schon jetzt motiviert. Gemeinsame Trainingswochenenden sollten schon rechtzeitig geplant werden.